Was ist ME (Myalgische Enzephalomyelitis)?

ME ist eine komplexe Erkrankung mit körperlichen, kognitiven, neurologischen und immunologischen Symptomen. Typisch sind ein plötzlicher Beginn der Erkrankung und eine persistierende, stark entkräftende Fatigue. Die Symptome verschlechtern sich nach körperlicher und geistiger Anstrengung. Das durchschnittliche Aktivitätsniveau ist um mindestens 50% reduziert verglichen mit dem Zustand vor der Erkrankung.

Die Krankheit führt zu großen Problemen bei Alltagsaktivitäten wie Arbeit, Schule, Haushalt, Freizeit und Fahrtüchtigkeit. Die am schwersten Betroffenen sind bettlägerig, pflegebedürftig, sehr empfindlich gegenüber sensorischen Reizen und allein die Nahrungsaufnahme kann einen extremen Kraftaufwand bedeuten.

Man schätzt, dass ungefähr 10.000-20.000 Menschen in Norwegen an der Krankheit leiden. [die geschätzten Zahlen für Deutschland sind 300.000 und für die Schweiz 30.000 Betroffene, Anm. d. Ü.]

Welches sind die Symptome?

Das Hauptmerkmal ist die charakteristische Zustandsverschlechterung nach Belastung, von der man sich nicht normal erholen kann und die zu einem längerfristigen Anheizen des Krankheitsprozesses führt. Dazu kommen viele weitere Symptome, wie:

  • Halsschmerzen, schmerzhafte Lymphknoten, Fieber (immunologisch)
  • Beeinträchtigtes Gedächtnis, Konzentrationsschwierigkeiten (kognitive Einschränkungen)
  • Blutdruckabfall, Palpitationen, Schwindel (Störungen des autonomen Nervensystems)
  • Seh- und/oder Hörstörungen, Taubheitsgefühl, Kribbeln oder Stechen der Haut (sensorische Störungen)
  • Muskelschwäche (motorische Störungen)
  • Muskelschmerzen, Gelenkschmerzen, Kopfschmerzen

Hinzu kommen oft Schlafprobleme, Fieber oder Grippegefühl, häufiger Harndrang, Reizdarmsyndrom, Schwindel, Taubheitsgefühl, Übelkeit, Störungen der Temperaturregulierung, kalte Füße und Hände, Hitzegefühl, gesteigerter Durst, Nahrungsmittel- und Chemikalienintoleranz, Überempfindlichkeit gegenüber sensorischen Reizen und mehr. Es gibt oft beträchtliche Schwankungen von Symptomen und Schweregrad.

Dieses sind Informationen vom norwegischen Health Directorate, auf dessen Webseite sie mehr zu ME/CFS finden. Bis heute gibt es kein Heilmittel und keine anerkannte, wirksame Therapie für ME, außer Coping-Techniken und mit der Krankheit leben zu lernen. ME ist momentan eine Krankheit unbekannter Ursache, jedoch beginnt sie bei vielen Menschen mit verschiedenartigen Infektionen, wie z.B. dem Pfeifferischen Drüsenfieber.

 

email